Inbetriebnahme Voraussetzungen

Aus Axel Zangenberg GmbH & Co. KG
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nachfolgende Punkte sind vor-Ort durch den Auftraggeber zu erledigen.

Sollte ein oder mehrere Punkte bauseits nicht erfüllbar sein, können wir diese Punkte gerne mit anbieten.

Inbetriebnahme Voraussetzungen / Bauseitig zu erfüllende Maßnahmen:

Bei vorhandenem Schacht

  • Zugänglichkeit zum Schacht prüfen.
  • Reinigung und Belüftung der Schächte und Kanäle vor der Montage.
  • Vorhandene Drossel bauseits entfernen.
  • Falls notwendig Ausspitz- und Ausstemmarbeiten nach AZ Vorgaben und nach Einbau Messsystem wieder verputzen.
  • Leerrohr DN100 mit Zugdraht und Kabeleinführungen zwischen Messschacht und Schaltschranksockel (Kernbohrung DN100 mit Ex-Abdichtung) inklusive Erdarbeiten und Wiederherstellen des Bodens
  • Schaltschranksockel bei neu aufzustellendem Schaltschrank setzen und Wiederherstellen des Bodens
  • Versorgungsspannung, 230 V; 50/60 Hz muss bei Montagebeginn für E-Technik AZ vorhanden sein:
    • Entweder bis zum
      • Schaltschrank (bauseits oder zum Schaltschranksockel für neue Schaltschrank)
    • oder
      • Wandschrank (bauseits oder neuen Wandschrank im Betriebsgebäude)
  • Wasser und Energie müssen bei der Inbetriebnahme vorhanden sein.
  • Absperrmöglichkeit Wasserfluss im Kanal für die Dauer der Montage bzw. Systemeinpassung bereitstellen: Kurzfristig nur für ca. 3-4 Stunden, max. bis 1 Tag
  • Bereitstellung geeigneter Hebewerkzeuge:

Systemnennweite - Traglast

Peliqan / Alligator Anaconda

≤ DN300 – <200kg ≤ DN250 – <200kg

< DN500 – <500kg < DN350 – <500kg

≤ DN1000 – <2000kg ≤ DN600 – <1500kg

  • Bereitstellung der zum Betreten der Messstelle notwendigen Sicherheitseinrichtung: Gaswarngeräte, Belüftungseinrichtung, Absturzsicherung
  • Bereitstellung eines Orts- und Sachkundigen Mitarbeiters des Betreibers während der Inbetriebnahme. Es hat sich bewährt, wenn ein Mitarbeiter des Betreibers der später die Anlage betreuen soll, bei der Montage und Inbetriebnahme dabei ist, umunser System gleich kennenzulernen. Normal benötigen wir für das Einsetzen und die Inbetriebnahme zwischen ½ und 1 Tag.

Bei Schachtneubau:

  • Schachtneubau nach Angaben AZ erstellen. Eck- und Kenndaten des bauseitigen Schachtes nach Maßangaben für Messsystem im Prospekt.
    • Folgende Maße sollten beachtet werden:
    • Systemnennweite – min. Montageöffnung:
      • Peliqan/Alligator System Anaconda
        • ≤ DN200 – Ø625mm ≤ DN200 – Ø625mm
        • = DN250 – Ø800mm = DN250 – Ø800mm
        • ≤ DN500 – 1m x 1m ≤ DN400 – 1m x 1m
        • ≤ DN1000 – 2mx2m ≤ DN600 – 2m x 1,3m
    • Schachtdurchmesser, abhängig von Systemausführung, Anhaltswerte:
      • Peliqan/Alligator System Anaconda
        • ≤ DN150 – 1,0m ≤ DN125 – min. 1,0m
        • ≤ DN250 – 1,0m, ideal 2,5m ≤ DN200 – min. 1,5m
        • < DN400 – 3m, ideal 3,5m = DN350 – min. 2m
        • ≤ DN600 – 4,5m, ideal 6m ≤ DN600 – min. 3m
      • Gerinnenbreite
      • Abstand Sohle zu Zulaufrohr (Versatz)
    • Die Abmessungen finden Sie in detaillierter Form in unserem Prospekt! Damit entfallen nachträgliche Aufstemmarbeiten und Kosten!
  • Schacht setzen
  • Schaltschranksockel bei neu aufzustellendem Schaltschrank setzen und Wiederherstellen des Bodens
  • Bei Bedarf: Zwischenflanschschieber mit Spindelverlängerung in Absprache mit AZ setzen.
  • Bypassleitung:
    • Endet im Schacht
    • Mit Handschieber
    • Position in Absprache mit AZ
  • Inbetriebnahme Voraussetzungen

Sonstige Vereinbarungen:

  • Verrechnungssätze:

Wir bemühen uns für Sie Festpreise zu kalkulieren, indem wir vorher mit Ihnen die Gegebenheiten abklären. Nicht absehbare Leistungen, nicht eingehaltene bauseitige Voraussetzungen, unkalkulierbare örtliche Situationen und

Wartezeiten müssen von uns nach Zeit und Aufwand abgerechnet werden.

  • Alternativ Helfer- und Sicherheitspaket:

Zur Montage bzw. AZ Systemeinpassung benötigen wir einen 2. Monteur sowie Hebezeug und Sicherheitseinrichtungen.

Es hat sich bewährt, wenn ein Mitarbeiter des Betreibers bei der Montage, Inbetriebnahme dabei ist, um unser System gleich kennenzulernen.

Werden die Sicherheitseinrichtungen, sowie ein zweiter Mitarbeiter von uns gestellt, müssen wir dies berechnen.

Unser Helfer- und Sicherheitspaket enthält keine Ausstemmarbeiten, Erdarbeiten, Leerrohrverlegung, Kanalreinigung und Energiebereitstellung.

Datei:Inbetriebnahme Voraussetzungen.pdf

Axel Zangenberg GmbH & Co KG