Wie verhindert man Lufteintrag an einer MID Durchflussmessung im Düker ?

Aus Axel Zangenberg GmbH & Co. KG
Wechseln zu: Navigation, Suche

Grundlagen

Um einen Lufteintrag aus einer MID Düker Leitung los zu werden muss der Aufstau vor dem MID soweit erhöht werden,

dass die Luft durch den Sog nicht mehr bis ins Messrohr heruntergezogen wird, sondern sich vorher durch Auftrieb wieder entfernt.

Eine generelle Erhöhung des Einstaus vor dem MID ist aber oft nicht möglich, weil zum Beispiel die Kante des Nachklärbeckens überflutet wird, eine Umleitung zu niedrig ist oder das Wasser

am Schneckenhebenwerk wieder rückwärts runter laufen würde.

Der Lufteintrag findet meistens nicht im gesamten Durchflussbereich statt.

In vielen Fällen sind die Messrohre auch noch zu kurz.

Wir montieren ein System Q³-BiK mit MID in das vorhandene Bauwerk in Nassaufstellung. Auch mit stark verkürzten Beruhigungsstrecken.

Durch eine Gewichtsklappe am Auslauf des Q³-Bik Systems wird das Wasser so hoch gestaut, dass sich der Sogwirbel auflöst.

Bei grösserem Durchfluss öffnet sich die Klappe immer weiter und der künstliche Rückstau verschwindet.

Bei Anlagen die bei Hochwasser in Rückstau gehen, kann die Gewichtsklappe durch einen Schwimmkörper automatisch geöffnet werden.

Die ganze Anlage wird inkl. verkürzter Beruhigungsstrecken auf dem Kalibrierstand eingestellt und kalibriert.

Wir stellen die Anlage so ein, dass SÜV-Kom, EKVO,EÜV usw. Überprüfungen bestanden werden. (Akzeptanzgarantie)

Film

Film über einen Lufteintrag Kamera.jpg


Aufstau vom Dükerbauwerk und Q³-BiK mit Gewichtsklappe im Vergleich

Dükerbauwerk mit normalem MID --------------------- Q³-BiK mit Gewichtsklappe
0 l/s
01 Lufteintrag aufloesen mit Gewichtsklappe.jpg
130 l/s
02 Lufteintrag aufloesen mit Gewichtsklappe.jpg
170 l/s
03 Lufteintrag aufloesen mit Gewichtsklappe.jpg
Am Düker entseht Lufteintrag. Im entscheidenen Durchflussbereich wird der Aufstau durch die Gewichtsklappe erhöht. Die Luft kann rechtzeitig wieder aufsteigen.
250 l/s
04 Lufteintrag aufloesen mit Gewichtsklappe.jpg
Bei höherem Durchfluss klappt die Gewichtsklappe soweit hoch, dass das Wasser wieder Rückstaufrei abfliessen kann.

Beispiel Gewichtsklappe

Hornschuch Sept2030.jpg PermaDiR Rueckstauklappe2.jpg DSC00320.JPG
Gewichtsklappe am Auslauf. (Dient hier auch als Rückschlagklappe) Durchflussmessung aktiv Rückstau durch den Vorfluter