Lösungsbericht - Auslaufmengenmessung als redundante Ausführung

Aus Axel Zangenberg GmbH & Co. KG
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lösungs- Projektbericht ARA Auslaufmessung - redundante Ausführung

Projektdaten

Projekt Auslaufmengenmessung ARA - Evonik Degussa, Werk Lülsdorf
Endkunde
Evonik Degussa, Niederkassel
Bestand

Schacht-Neubau

Vorgabe





Absprache auch mit Schachtbaufirma

geringe Montagezeit

Zuverlässigkeit der Anlage

Akzeptanz der Messwerte durch abrechnende Behörde

Wartungsarm / Wartungsfreundlich

mögliches Hochwasser darf keinen Einfluss auf den Abfluss haben

Messsystem


stationäres Durchflussmesssystem 800/25 SW redundant mit 2. MID DN250

Zulauf DN800 / Messung DN250 + DN250 / Stauwandsystem

Lösung /

Besonderheiten






2. MID DN250 mit Datenlogger läuft als komplettes und signaltechnisch getrenntes System - parallel zur vorhandenen Datenerfassung (somit ist die Datensicherheit zur Abrechnung mit der Behörde gesichert)


Einfache Reinigung durch Hochziehen des kompletten Messsystems

Einbau E-Technik in vorhandenes Gebäude


Beide MIDs wurden nachträglich mit Schutzgehäuse versehen

Einbau
Juni 2002 / Nachrüstung Schutzgehäuse Mai 2005


Profilabnahme / Maßaufnahme vor Ort

Lülsdorf Profilabnahme.jpg     Lülsdorf - Skizze Schacht Profilabnahme.jpg     Lülsdorf - Lage vor Ort.jpg
Lülsdorf - Draufsicht System mit Bauwerk.jpg    Lülsdorf - Schnitt System.jpg

Schacht mit System

Lülsdorf Doppel-MID-System.jpg   Lülsdorf Doppel-MID-System 2.jpg



Umbau / Nachrüstung mit Schutzgehäuse

Lülsdorf Doppel-MID-System Umbau mit Schutzgehäuse.jpg



Schacht mit System nach Umbau

Lülsdorf Doppel-MID-System Umbau mit Schutzgehäuse2.jpg   Lülsdorf Doppel-MID-System Umbau mit Schutzgehäuse3.jpg