RV Q³-Bik Schräger Einbau Sandfangsystem

Aus Axel Zangenberg GmbH & Co. KG
Wechseln zu: Navigation, Suche

AZ Logo Grauer Streifen Adresse.png

Im Sandfang oder in tiefen, vollgefüllten Schächten kann das Q³-Bik System optimal eingesetzt werden, da der gesamte Schmutz und Sand nicht im

Messaufnehmer liegenbleiben kann.
Der gesamte Aufnehmer ist in einem geschützen Gehäuse für den Unterwasser-Dauerbetrieb ausgelegt.

Dieser Aufbau wird genommen wenn zum Beispiel rückstaugefährdete Messverfahren (wie zum Beispiel "Venturi", Kanalmäuse) ersetzt werden sollen.

Diese Lösung kann im Zulauf oder im Auslauf des Sandfangs eingebaut werden.


Schwierigkeiten

Bei belüfteten Sandfängen muss bei der Konzeption besonders auf die Lage Belüftung geachtet werden, damit keine Luftblasen ins Messrohr gelangen.

Störende Sogwirbelbildung muss vermieden werden. Der gewünschte Messbereich und die möglichen Einbautiefe im Sandfang beeinflussen die Konstruktion.

Die normalerweise üblichen Beruhigungstrecken werden durch Beruhigungsmassnahmen ersetzt. Bei einer Einzelkalibration wird die Wirkungsweise bewiesen.


Q-BiK 1600 25SK schraeg Sandfangsystem Prinzipskizze.jpg

Masse der Q³-BiK SK Sandfang-Systeme

Systemgrösse DN

Aufstauhöhe AH
bei 40 l/s

= 144 m³/h

Aufstauhöhe AH
bei 83,33 l/s

=300 m³/h

Eintauchtiefe

ET

Systemlänge SL Schachtbreite
Schachtlänge
Schachttiefe
Gefälle Auslaufrohr
250 151 mm
ca. 470 mm
700 mm
1500 mm
1600 mm 2000 mm
1200 mm
4%





Einbaubeispiele in einem Sandfang

Q³-BiK 500/30 mit DN300 Messaufnehmer

siehe auch:Lösungsbericht - 2 Mengenmessungen - AV Oberes Elsavatal

Q-Bik DN500 Sandfang vor einsetzen.JPG Q-Bik DN500 Sandfang eingebaut Sandfang leer.JPG Q-Bik DN500 Sandfang eingebaut voll.JPG
Beim einsetzen in den Sandfang Im leeren Sandfang eingebaut System Unterwasser. Dauer-Überflutbar IP68

Film über Einbau in Sandfang bei der Kläranlage Lampertheim.