Führungsrohr für die optimale Position einer pH- oder Leitfähigkeitsmessung

Aus Axel Zangenberg GmbH & Co. KG
Wechseln zu: Navigation, Suche

AZ Logo Grauer Streifen Adresse.png

Führungsrohr für die Positionierung von pH-/LF-Eintaucharmaturen im Staukasten eines Peliqan-Messsystem

Beschreibung

Bei Industrieanwendungen werden neben der Durchflussmessung auch häufig Analyse-Parameter wie beispielsweise pH-Wert,Temperatur und Leitfähigkeit gemessen.

Am besten misst man im Schacht ohne das Wasser abpumpen zu müssen. Im Abwasserkanal ist aber teilweise nicht genügend Aufstau um die Sensoren feucht zu halten.

Im Staukasten des Peliqan ist immer ein ausreichender Wasserstand. Das Führungsrohr wird im Staukasten des Peliqan eingebaut. Durch die Trichterführung am Stutzen

können verschiedene pH- oder Leitfähigkeitsarmaturen, von oben eingefädelt werden ohne dass jemand in den Schacht steigen muss. Der Führungstrichter verhindert,

dass die pH Glaselektrode irgendwo anstößt und zerstört wird. Der Einfädeltrichter zentriert die Sonde, damit sie nicht beschädigt wird. Schächte dürfen in vielen Betrieben

nur unter Vollschutz betreten werden. Um eine regelmäßige Wartung der Sonde zu erleichtern, kann diese ohne betreten des Schachtes über das Führungsrohr nach oben

herausgezogen und wieder eingesetzt werden.

Technische Daten / Lieferumfang

Führungsrohr mit Einfädeltrichter und 2 Halterungen zur Befestigung im Staukasten.

(Sonde nicht im Lieferumfang enthalten)

Material: Wie das Material des Peliqan Systems.

Einsatzbereich

Wann sollte das Führungsrohr ausgewählt werden?

Wenn Sie zusätzlich zur Durchflussmessung pH oder Leitfähigkeit messen wollen.

Wenn Sie zur Reinigung/Kalibration der Sonden nicht in den Schacht einsteigen können.

Wenn Sie sicherstellen wollen, dass durch die Sonden keine hydraulischen Störungen entstehen.

Bilder und Funktionsbeschreibung

ZUB-FUERR im Staukasten.jpg
ZUB-FUERR Positionsskizze.jpg
ZUB-FUERR Messstelle.jpg
Blick von hinten in den Staukasten. Die Position des Rohres wird so gewählt, dass sie die Durchflussmessung nicht stört.
Dudelange-Guardian-SK-Chemie-004.JPG Life Web P1000501.jpg KraftwerkLockerbie3.JPG
pH und Leitfähigkeitsarmatur in einem Staukasten von oben gesehen. pH Armatur CPA 111 von E+H im Staukasten einer Chemie-Abwassermessung. Armaturen für pH und Leitfähigkeitsmessung im Staukasten.

Auslaufbogen mit Gewichtsarmatur für pH-Sonden

Beschreibung

Wenn wenig Platz ist, kein Staukasten vorhanden ist (bei Klapp Adapter) oder der Staukasten von oben nicht einsehbar ist, kann eine Halterung für

eine Standard pH Elektrode (120mm lang) oder eine Induktive Leitfähigkeitssonde an den Auslaufbogen gebaut werden. Im Auslaufrohr ist ein mindest

Wasserstand gesichert. Die kompakte Armatur wird in den Trichter eingeführt und zentriert sich selbst.

Ein Gewicht hält sie gegen die Auslaufströmung in Position. Sie kann von oben ohne Werkzeug entnommen werden.

So ist die pH-Sonde einfach und schnell zu entnehmen und wird optimal angeströmt.

Auslaufbogen mit pH Sonde 1.jpg
Auslaufbogen mit pH Sonde 2.jpg
pH-Sonde mit Gewichtsarmatur am Auslaufbogen Detailansicht

Weitere Informationen zu Schwierigkeiten durch pH/LF Sonden

Welche Schwierigkeiten pH/LF Sonden machen können finden Sie hier.