Schulungsthemen

Aus Axel Zangenberg GmbH & Co. KG
Wechseln zu: Navigation, Suche

Seminarangebot

Wir sind gerne bereit Schulungen bei DWA Nachbarschaftstagen, bei Ingenieurbüro-Weiterbildungen und bei Abwasserzweckverbänden zu unabhängigen Themen zu halten.

Nachfolgende Themen bieten wir an. Die Schulungs/Vortragsdauer ist variabel und hängt von der gewünschten Intensität ab.

Wenn Sie Vorträge bzw. Schulungen zu anderen Themen rund um den Durchfluss wünschen, melden Sie sich bitte bei uns.

Kontakt info@axel-zangenberg.de +49-7635/82447-0

Thema 1: Durchflußmess-Workshop mit mobilem Experimental-Prüfstand bei Ihnen

Experimentalmodell
Inhalt

Wir bieten ein Inhouse Workshop-Seminar an, das die Eignung verschiedener Durchfluss-Messmethoden in Praktischen Versuchen beleuchtet.

An einem mobilen Experimental-Prüfstand können Sie und Ihre Kollegen Durchflussmessgeräte "quälen".

Sie hören nicht nur zu, sondern experimentieren selbst.


Zielgruppe:

  • Planer
  • Ingenieure / Planer
  • Betriebsingenieure
  • Wartungspersonal
  • Klärmeister

Schulung geeignet für:

  • DWA Kläranlagennachbarschaften
  • DWA Kanalnachbarschaften
  • Abwasserverbände
  • Ingenieurbüros
  • Abwasser Genossenschaften
  • die Ingenieurs Fortbildung
  • Betreiber grosser Kanalnetze z.B. Industrieparks
Dauer: Halbtagesprogramm 3,5 h , Ganztagesprprogramm 7 h

mehr Informationen und Programmablauf mit Zeitplan 1/2 tägigen Inhouse Workshop. Durchflußmess-Workshop mit mobilem Experimental-Prüfstand - bei Ihnen

Thema 2: Nachrüstung von festen Durchflussmessstellen und Drosseln in vorhandene Bauwerke

Zielgruppe:
Ingenieurbüros, Kläranlagenberteiber

Inhalt:

Neue Messungen in neue Schächte einzubauen ist einfacher. Wenn aber kein Platz vorhanden ist oder keine Umbaumassnahmen gewünscht wird, dann ist die Nachrüstung gefragt. Folgende Wege werden besprochen

  • Einfache Zusatzaustattung mit weiteren Sensoren zur Verbesserung der vorhandenen Messung.
  • Neukalibration der vorhandenen mit Vorort Kalibriereinrichtungen.
  • Einbau eines neuen, besseren Messverfahrens ohne oder mit wenig Umbau
  • Wir zeigen welche Möglichkeiten der Nachrüstung es gibt. Wichtig bei der Auswahl ist die Anforderung der Betreibers. Am besten lassen sich die Anforderungen und Lösungswege an Hand aktueller Aufgabenstellungen beschreiben.

Dauer: 1-2h

Thema 3: Messgenauigkeit / Messfehler

Zielgruppe:
Ingenieurbüros, Kläranlagenberteiber

Inhalt:

Die Angaben der Messgerätehersteller sind oft so verschieden, dass ein Vergleich nicht moeglich ist. In Ausschreibungen werden oft Messfehler <1% verlangt. Wenn die genaue Spezifikation fehlt, kann der tatsächliche Durchflussmessfehler auch 100% betragen. Wir erklären die folgenden Fehlerbezeichnungen und betrachten die Auswirkungen auf die Praxis

  • Messfehler vom Endwert
  • Messfehler vom Messwert
  • Geschwindigkeitsfehler am Sensor
  • Garantiefehler / Verkehrsfehler
  • Theoretische Fehler
  • Praxisfehler
  • Fehler durch hydraulische Einfluesse
  • Fehler durch Mediumseinfluesse

Dauer: 1h

weitere Themenvorschläge für Nachbarschaftstagungen finden hier.